• English
  • Deutsch

Checkdisout #6

# Die Trendagentur Checkdisout, mit Sitz in Hamburg, unter der Leitung von Matthias Weber, wird am 16.2. im Hamburger Kunstverein, das mittlerweile 6. Panel mit dem Themenschwerpunkt „Future Mobility" - Trends in Mobilität veranstalten. Das Panel ist auch dieses Mal mit hochrangigen internationalen und nationalen Sprechern besetzt, die Insiderwissen aus der Automobil-, Mobility und Carsharing-Szene preisgeben werden.

# Checkdisout #6: Das Auto verliert bei immer mehr Menschen seinen Sex-Appeal: irgendwo zwischen Peak-Oil, CO2-Fussabdruck und Abwrackprämie erfuhr der Mythos vom "heiligen Blechle" seinen Niedergang. Der Umgang mit Mobilität hat sich in der Gesellschaft in den letzten Jahren grundlegend verändert. Großstädte errichten Umweltzonen, öffentliche Fahrradleihsysteme erleben einen weltweiten Boom und selbst in den USA, der Wiege der automobilen Freiheit, werden neue Hochgeschwindigkeits-Zugstrecken geplant oder Straßenzüge wie z.B. in San Francisco zu Radwegen umgebaut.

Sowohl die Autoindustrie als auch öffentliche Verkehrsbetriebe reagieren auf diese Veränderungen: neue Mobilitätsangebote sprießen wie Pilze aus dem Boden. Können Services wie Zipcar, Car2Go, Mu, Quicar, Flinkster & Co. die Mobilitätsprobleme von Morgen lösen? Oder ist der motorisierte Individualverkehr eine Sackgasse?

# Checkdisout #6 Future Mobility lädt Vordenker und Macher neuer Mobilitätslösungen in den Kunstverein Hamburg ein und fragt nach ihrer Vision für die Zukunft der Mobilität. Wie werden wir in Zukunft von A nach B reisen? Wie können mehr Menschen zum Verzicht auf das eigene Auto gebracht werden? Wie lassen sich Ressourcen effizienter nutzen und teilen? Müssen wir unser Selbstverständnis von Mobilität neu definieren?