• English
  • Deutsch

Edward Maclean's adoqué

Edward Maclean treibt sich seit langem bevorzugt in tiefen Frequenzen rum. E-Bass und Kontrabass, und gerne auch mal ein knarziger Keyboard Bass begleiten ihn auf dieser Reise. Das Licht der Welt hat er in Ghana erblickt, die Schulbank im Rheinland gedrückt und Musik studiert in Berlin: An der Hochschule für Musik 'Hanns Eisler' in in den unzähligen Berliner Clubs.

Sein Sound hat viel Tiefe, Wärme, aber auch die kratzigen Mitten, die Time atmet felsenfest und im Vordergrund steht der Gesamtklang. Das mag einer der Gründe sein, warum er auch als MD (musical director) sehr gefragt ist. Seine Kompositionen rücken inzwischen immer mehr in den Vordergrund. Auf den Neuerscheinungen von Fetsum und von Eska Mtungwazi hat er mitgeschrieben, und seit 2011 ist er mit seiner eigene Band Edward Maclean's adoqué am Start.

Wer es nicht zur Band Seite schafft: http://www.edwardmaclean.de
Mit dem Ron Spielman Trio spielt er schon ewig und drei Tage. Mindestens genauso lange ist er MD der liveDEMO Band. Für Dendemann darf er auch Musical Director und Bass spielen, Nils Wülker will nur seinen Bass. Ganz neu sind Blue Touch Paper, eine von Colin Towns initiierte Deutsch/Britische Jazz Band und Schmidt.

in der Vergangenheit standen an:
Peter Fox, Zascha Moktan (hier auch als MD), Katja Riemann, Jazzanova, Jessica Gall und viele Andere.
Das Alles war zu hören in Europa und angrenzenden Ländern, vom Rock am Ring bis zum Jazzfest Leverkusen.