• English
  • Deutsch

Frank Herzberg Trio

Der 46-jährige Kontrabassist Frank Herzberg ist ein Virtuose in der Verbindung von Jazz, Klassik, Funk, brasilianischen Rhythmen und Blues. Seit sechzehn Jahren lebt und arbeitet er in Sao Paulo, Brasilien. Für seine Musik hat der Exildeutsche, die vornehmste aller Jazzbesetzungen gewählt, das Trio. Mit den Brasilianern Alexandre Zamith (Piano) und Zé Eduardo Nazário (Schlagzeug) stehen ihm seit 2004 zwei Meister ihres Fachs zur Seite, die Herzbergs Leidenschaft für innovativen handgemachten Jazz teilen. „In unserem Trio vermischen sich viele Stile und Einflüsse", erklärt Herzberg. „Das ist kein Zufall. Alexandre Zamith stammt aus dem klassischen Bereich. Sein Ansatz kommt eher von Villa-Lobos oder Debussy als aus dem Jazz. Da ich selbst Klassik studiert habe, schätze ich diese Verbindung sehr. Unser Schlagzeuger hat es da mitunter schwer, denn er kommt mehr aus dem Jazz und der brasilianischen Popularmusik." Zé Eduardo Nazário trommelte Mitte der 1970er Jahre in der Band von Hermeto Pascoal und war Mitbegründer der Grammy-dekortierten Formation Pau Brasil. „Als Bassist muss ich immer irgendwie mit Schlagzeugern auskommen", lacht Herzberg. „Manchmal ist das nicht so einfach. Während meiner Zeit in den USA hab ich mit sehr guten Leuten gespielt, wie Antonio Sanchez und Bob Moses. Daher war ich froh, in Brasilien jemanden auf gleichem Niveau zu finden. Eduardo ist ein unheimlich versierter Schlagzeuger, der alle Stilrichtungen kennt und der Musik liebt."

Die kraftvolle Dynamik der drei Kombattanten ist mitreißend, ihre Spielfreude und Disziplin spiegeln ein perfekt eingespieltes Team. Fließend changieren sie zwischen improvisiertem Jazz und moderner Klassik.