• English
  • Deutsch

Stefan Malzkorn

Der Hamburger Fotograf Stefan Malzkorn verbrachte seine Kindheit in Hamburg-Wandsbek. Nach seinem Abitur 1982 entschied er sich für eine Ausbildung in der Seeschifffahrt. Schon in dieser Zeit fotografierte er gerne – die Bilder aus seinem Schiffsalltag wurden 1988 vom Museum der Arbeit archiviert. Bereits zwei Jahre zuvor begann er ein Studium an der Universität Hamburg in den Fachbereichen Geschichte und Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. Einen Sonderschwerpunkt bildeten Studienseminare zur Fotografie in der Geschichte und zur Analyse von Filmen. 1990 begann Stefan Malzkorn regelmäßig auf Konzerten zu fotografieren: musikinteressierte Studienkollegen hatten begonnen, ein „Fanzine“ zu publizieren - ein Musikmagazin in Kleinstauflage, das nur über den Postweg bezogen werden konnte. Es folgten Fotoausstellungen wie "For Eyes" in Hamburg, "Three Songs No Flash" auf der Kölner Musikmesse Popkomm, in Berlin sowie in Bochum, "Kassettengeschichten" in Hamburg, in Bremen, in München und in Bern sowie aktuell "Malzkorn's Rock 'n' Roll" im Nochspeicher in Hamburg.