• English
  • Deutsch

LebiDerya und Les Brünettes für den Bremer Jazzpreis nominiert

12. Juli 2012 - 14:52 -- Timothy Davies

Am 28. September verleiht der "Freundes- und Förderkreis des Jazz Bremen e.V." den Bremer Jazzpreis 2012 im Club Fritz. Der Verein macht mit der Verleihung auf die integrative und Kulturen verbindende Kraft des Jazz aufmerksam und verleiht den Jazzpreis 2012 in der Kategorie "Jazz mit ethnischen Einflüssen". Herzog Records freut sich gleich 2 Bands des Labels unter den Nominierten zu finden: LebiDerya und Les Brünettes!
Die Juroren haben 20 Bands nominiert, aus denen die drei Finalisten ermittelt werden. Diese wiederum stellen sich am 28. September im Rahmen eines Konzertes einer Live-Jury unter dem Vorsitz Julia Hülsmann. 
Auf seiner Internetpräsenz begründet der Verein die Nominierung so: "LebiDerya praktiziert auf sensible Weise musikalische Integration auf hohem Niveau und auf der Basis gegenseitiger Toleranz und Wertschätzung." Les Brünettes konnte die Jury durch ihr "sehr gutes Gesamtkonzept" sowie Authentizität überzeugen, außerdem werden die "unterschiedlichen ethnischen Einflüsse durch die Zusammensetzung" hervorgehoben.

Die Chancen stehen gut, wir drücken die Daumen!

Künstler: