• English
  • Deutsch

Preis der deutschen Schallplattenkritik

20. November 2015 - 17:36 -- Steffen Mayer

Oscar Peterson - Exclusively For My Friends (The Lost Tapes) veröffentlicht von MPS (Edel) wurde mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet.
Die Jury kommentiert dies wie folgt: 

„Tastenwunder", „Klavier-Phänomen", „größter Pianist des Jazz", „Swing-Maschine": Superlative wie diese werden bei Oscar Peterson gern bemüht. Er pflegte seine pianistische Meisterschaft in der klassischsten aller Jazz-Besetzungen unter Beweis zu stellen, im Trio, meist mit Bass und Schlagzeug. Diese Aufnahmen der „Exclusively For My Friends"-Reihe entstanden zwischen 1965 und 1971 im Wohnzimmer des Saba- und MPS-Chefs Hans Georg Brunner-Schwer, ein Meilenstein in Petersons Œuvre, hier ergänzt um neun bisher unveröffentlichte Takes.

 Freunde nicht nur des Jazz, sondern auch der ernsten Musik werden die derart komplettierten Einspielungen seiner mittleren Schaffensphase genauso begeistert aufnehmen wie junge Nachwuchspianisten. (Für die Jury: Lothar Jänichen)

Wir freuen mit uns mit allen die dazu beigetragen haben.

 

 

Künstler: