• English
  • Deutsch

Changeling

Release

Changeling

Label: 
little cat recode
Vertrieb: 
COS
Promotion: 

Tour Promotion

VÖ: 
13.08.2012
- Changeling

Camille O'Sullivan veröffentlichte „Changeling" am 13. August 2012, ein Album mit Interpretationen von einigen bekannten und weniger bekannten Songs, unter anderem von Radiohead, Nick Cave und Arcade Fire und darüber hinaus drei Originale, eines davon von Gary Lightbody speziell für Camille.

Auf ihrem eigenen Label „Little Cat" veröffentlicht, wurde das Album innherhalb von zwei Jahren aufgenommen, zunächst im Exchequer Studio in Dublin (mit Brian Crosby, ex Bell X1) und anschließend im Sun Studio und Bunker Studio in Australien. Camille produzierte das Album zusammen mit ihrem langjährigen Mitarbeiter Murray und Bandmitglied Eanna Hickey. Es wurde von Bryan Wilson (Florence and the Machine, Arcade Fire) und Mandy Parnell (Faithless, Björk, Goldfrapp) in den Miloco Studios in London abgemischt und eingespielt.

Bis dahin hat Camille zwar schon Live-Alben eingespielt, aber „Changeling" ist ihr erstes richtiges Studio-Album. Vor allem ihre Fans, die immer wieder nach Aufnahmen ihrer Live-Favouriten, wie Ship Song, Hurt und Wake Up gefragt hatten, waren es die Camille dazu bewegt hatten.

Als Sängerin war Camille schon immer dazu geneigt, nicht nur Songs darzubieten, sondern Geschichten zu erzählen. Besonders zeigt sich dies in ihren fulminanten Live-Performances, die nicht nur Songs darbieten, sondern das Publikum mit auf eine abenteuerliche Reise nehmen.

Auf ihre Songauswahl angesprochen erklärt sie: „Wenn man kein Singer-Songwriter ist, sondern Performer, muss man die Songs lieben und sich zu eigen machen, sie nicht einfach nur covern, sondern interpretieren. Wenn du auf der Bühne bist, musst du sie leben! Ich wähle für Live-Shows Songs aus um mich auf der Bühne verwandeln zu können, um zu verschiedene Aspekte meiner Selbst, wie Fragilität, Stärke, Traurigkeit, Spaß und Wut, zu zeigen und zu erleben. Die verschiedenen Facetten der Show führt die Zuschauer von tiefsinnigen Momenten zu reiner Freude und ausgelassenem Spaß."

In den letzten Jahren war Camille O'Sullivan in der ganzen Welt unterwegs, hat unter anderem Shows in New York, im Sydney Opera House und London gespielt und war zu Gast bei solch renomierten Formaten wie Jools Holland oder auch Inas Nacht! 

Pressebilder: