• English
  • Deutsch

Exclusively for my friends (6fach LP)

Release

Exclusively for my friends (6fach LP)

Label: 
MPS - A|A|A
Vertrieb: 
Edel:Kultur
Kat.Nr: 
0209478MSW
Promotion: 

TV Promotion, Radio Promotion, Print Promotion und Online Promotion

VÖ: 
02.05.2014
- Exclusively for my friends (6fach LP)

Es war ein großes Abenteuer für alle Beteiligten, als der kanadische Pianist von Weltrang 1961 erstmals Villingen besuchte. Hans-Georg Brunner-Schwer (HGBS), ehemaliger Inhaber der Hifi-Dynastie SABA, hatte sich gerade die erste Version seines Studios eingerichtet, oberhalb des Wohnzimmers der Villa, ausgestattet mit der besten Aufnahmetechnik, die damals zu haben war. Genau damit lockte der Pianobegeisterte den Mann aus Kanada zu sich in den Schwarzwald. Direkt nach einem Gastspiel in Zürich überwand Peterson in seiner Limousine die Berge und wurde mit seinem Bassisten Ray Brown und Drummer Ed Thigpen ins Wohnzimmer an den Steinway-Flügel geleitet, wo schon erwartungsvolle Gäste auf den Star aus Übersee hinfieberten. „Bis morgens um vier lauschte ich diesen Klängen, die Beatles wollte ich von da an nicht mehr hören!" erzählt Matthias Brunner-Schwer. Der Sohn des 2004 verstorbenen HGBS bekommt bei der Erinnerung noch ein halbes Jahrhundert später mit leuchtenden Augen. Nicht minder begeistert war der Pianogigant selbst, als er nach der Session dem Mitschnitt des nächtlichen Privatkonzerts lauschte. So direkt und unverfälscht hatte er den Sound seines Pianos bislang auf Tonkonserve noch nicht vernommen. Ganz so, als säße er noch immer am Flügel, ohne die Störgeräusche eines Nachtclubs, und trotzdem in denkbar intimer Atmosphäre. Petersons Enthusiasmus besiegelte eine lange Freund- und Seelenverwandtschaft mit dem Hause Brunner-Schwer.

Alle Stärken des stilbildenden Pianisten
In den Folgejahren machte sich der Kanadier mit wechselnden Besetzungen regelmäßig auf den Weg in den Black Forest, um seine Klänge auf Bandmaschine bannen zu lassen. Da Peterson vertraglich noch an Verve gebunden war, konnten die Resultate allerdings erst 1968 erscheinen. Die legendäre Serie „Exclusively For My Friends" bildete zugleich den Startblock für das von Brunner-Schwer nun ins Leben gerufene Label MPS.


Wie bis dato keine anderen Aufnahmen Petersons konnten diese Mitschnitte alle Stärken dieses stilbildenden Pianisten plastisch auffangen: Virtuosität und Schnelligkeit, dabei jedoch auch das Vermögen, versonnen-delikate Passagen zu pflegen. Augenzwinkernder Humor und tiefes, lyrisches Empfinden. Eleganz und Swing, dabei jedoch immer auch entschlossenes Zupacken und explosive Ausbrüche. Improvisationskunst, die immer souverän und phantasievoll zugleich wirkt, genährt aus harmonischem und ornamentalem Erfindungsreichtum. Zudem spiegeln diese Aufnahmen in der gedrängten Phase von fünf Jahren auch die damalige Entwicklung vom gleichberechtigen Trio-Setting zum Solokünstler wider. 

Pressebilder: