• English
  • Deutsch

Kenny Werner - The Space

Release

Kenny Werner - The Space

Label: 
Pirouet Records
Vertrieb: 
NRW Vertrieb / Believe
Kat.Nr: 
PIT3106
Promotion: 

Print Promotion, Radio Promotion, Online Promotion

VÖ: 
02.11.2018
- Kenny Werner - The Space

The Space – Musik im Jetzt
 
Kenny Werner: New Yorker Eigengewächs, maßgebliche Figur im internationalen Jazz. Der Pianist hat die Szene geprägt, dank langjähriger musikalischer Beziehungen zu Größen wie Toots Thielemans, Saxophonist Joe Lovano und der Mel Lewis Big Band, und nicht zuletzt aufgrund seiner Reputation als Komponist und Bandleader.
Quincy Jones sagte über den 1951 geborenen Werner, dieser sei ein menschliches Wesen mit einer 360 Grad Ausrichtung auf „Soul and Science“, und die New York Times staunte über einen Pianisten, der seine „ehrfurchterregende Technik mit nach Erkenntnis strebender Spiritualität mische.“

Zudem ist Kenny Werner ein anerkannter Lehrer: das 1996 erschienene Buch „Effortless Mastery“, in dem er über Kreativität und seine Herangehensweise an das Spielen sinniert, hat eine ganze Generation von Jazzern beeinflusst. The Space, inspiriert von einem Kapitel aus diesem Werk, ist für Werner der wichtigste Titel, den er je für seine Musik hatte. Es gehe darum, im Moment zu sein, Dinge nicht bewusst anzugehen, und das anzunehmen, was ist.
 
Einige der führenden Jazz-Pianisten weltweit haben für das Label PIROUET aufgenommen, darunter Künstler wie Marc Copland, Bill Carrothers und Pablo Held.
Der Toningenieur und künstlerische Leiter von PIROUET, Jason Seizer, hatte schon vor Jahrzehnten die Idee, eine Solo-Aufnahme mit Werner zu machen, doch der Pianist wollte zunächst im Trio aufnehmen. Somit ist sein neues Werk Werners viertes für PIROUET. Nach zwei intensiven Trio-Alben und einem Duo-Album mit der fabelhaften brasilianischen Sängerin Joyce war es Zeit für The Space.

Die acht Stücke des Albums bestehen aus zwei unvergesslichen Standards, einer klassischen Keith-Jarrett-Komposition, zwei einfühlsame Songs von Seizer und drei Werner-Originalen, darunter der spartanische, rätselhafte Titelsong. In Werners Händen verwandeln sie sich in intime Kunstwerke, mit denen der Künstler seinem wahren Ich nachspürt. Der Pianist charakterisiert The Space als „den Ort, an dem jede Note, die ich spiele, der schönste Sound ist, den ich je gehört habe“.
Mit seinem neuen Album macht Kenny Werner diesen Ort zu seiner Heimat.

Pressebilder: